INTERBOOT 2016 – SURFEN, SEGELN & SHOPPEN AM BODENSEE

Interboot 2016

In diesem Jahr wurde die Interboot für mich zur (W)interboot 2016. Statt neuem Boots-Zubehör wurde fürs Boarden & Skifahren geshoppt.

Trends auf der Interboot 2016

Noch mehr Trends & Boots-Neuheiten: Die Interboot 2016 hat – nach der etwas abgespeckten Version vom letzten Jahr – wieder deutlich zugelegt. Neben einer extra Ausstellungsfläche zum Thema Foiling gab es vom 17. bis 25. September auf der Interboot in Friedrichshafen noch eine weitere Besonderheit: Indoor Surfing.

This slideshow requires JavaScript.

Surfen am Bodensee bei den “Interboot Surf-Days”

Zum Surfen muss man nicht mehr ans Meer fahren oder lange am Eisbach in München für die perfekte Welle anstehen. Bei den “Interboot Surf-Days” am Bodensee wurde eine mobile Surfwelle aufgebaut. Über 500 Surfer – von Anfänger bis Fortgeschrittene – haben sich während der Messe auf die stehende Welle gewagt. Ich war kurz davor, mir noch schnell einen neuen Bikini zu kaufen. Allerdings habe ich es dann beim Filmen & Fotografieren gelassen, den Profis zugeschaut und mein Geld in neues Wintersport-Equipment investiert: Handschuhe von Pow Glove Company, ein Ski-Helm von Alpina & Geschenke (muss noch geheim bleiben).

Meer oder Eisbach? Dank mobiler Anlage kann man auf dem Friedrichshafener Messegelände Surfen (credit: Interboot Friedrichshafen)
Meer oder Eisbach? Dank mobiler Anlage kann man auf dem Friedrichshafener Messegelände surfen (credit: Interboot Friedrichshafen)

Kleine Snaps vom Tag auf der Bootsmesse

Den ganzen Tag über habe ich auch gesnappt. Wer mir noch nicht auf Snapchat folgt (@styleamwind) oder die Snaps verpasst hat, kann sich hier einen kleinen Ausschnitt davon ansehen:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *