SURFFILMFESTIVAL MUNICH: MOVIES, CULTURE & PARTY

Nach Hamburg und Köln geht die Surffilmfestival-Tour jetzt weiter zu den Großstadtsurfern nach München. Die Szene der Surfer ist groß – nicht zuletzt auch wegen des weltbekannten Eisbachs. Das Surffilmfestival vom 22.- 25. Januar in München ist ein Muss für alle Surfer, Filmfans, Kreativ & Partywütigen. Wer sich jetzt noch nicht angesprochen fühlt, wird es gleich sein..

It is the grand finale of Germany’s surffilmfestival-tour. After Hamburg and Cologne it is now time to travel to Munich with its worldfamous Eisbach river. The Surffilmfestival, which will take place from January 22.-25., is the place to be for surfers, movie fans, creative people and party animals. You know what to do and where to go! If you’re not really into it yet, you will be after this..

Ready to go! Ab geht's in die Heimat des Eisbachs (photo: GAP photography)
Ready to go! Ab geht’s in die Heimat des Eisbachs (photo: GAP photography)

“Los geht’s am Mittwoch, 22. Januar 2014 mit dem Arty-Streifen „Secret Sound Underground“ und der Vernissage von Münchner Fotografen und Künstlern in der Eventlocation “Maienzeit” in Sendling (mehr zur Location hier). Ab 20 Uhr wird euch „The Old, The Young & The Sea“ präsentiert. Der Film gewann beim Surffilmfestival in Köln bereits den  „Best Movie“ und „Viewers Choice“ Award. Mit am Start sind natürlich auch die beiden Regisseure Andreas Jaritz und Mario Hainzl. Weiter am Abend, ab 22 Uhr wird eine Deutschlandpremiere zu sehen sein:  „Hangs Upon Nothing“.

„The Old, The Young & The Sea“

"The Old the Young and The Sea" (photo: Stefan Leitner)
“The Old the Young and The Sea” (photo: Stefan Leitner)

Während ihr am Donnerstag im Café chillen oder die Kunstausstellung genießen könnt, läuft passend dazu der kunstlastige Surfstreifen „Remind me to forget“. Um 20 Uhr geht es weiter mit dem italienischen Film „Bella Vita“, dem Gewinner des “Best Surf” Awards in Köln.  Der Abend endet mit “Learning to Breathe” ab 22 Uhr.

„Bella Vita“

Italienische Surfsymphonie: "Bella Vita" (photo: Jason Baffa)
Italienische Surfsymphonie: “Bella Vita” (photo: Jason Baffa)

Am Freitag ist Kreativität gefragt – beim Shapeworkshop von „Backwood Surfboards“. Ab 17 Uhr könnt ihr selbst Longboarddecks, Finnen und Handplanes anfertigen. Bevor es am Abend mit der O’Neill Party weitergehrt, heißt es nochmal entpannen beim Bewundern eurer Kurzfilme zum „Blue Tomato Best Shortie“ Kurzfilmwettbewerb. Nach einer fetten Party gibts am Samstagabend um 22 Uhr den krönenden Abschluss des Surffilmfestivals München mit dem Screening des Surffilms „Storm Surfers 3D“.

Storm Surfers 3D (photo: Red Bull Media House)
Storm Surfers 3D (photo: Red Bull Media House)

WEDNESDAY 22 January // Maienzeit Hofladen

12.00-18.00 Pop-up Store & Café

18.00 Vernissage “Surf Art Exhibition”

20.00 Screening: The Old, the young, and the Sea (with presence of the filmmakers Andreas Jaritz und Mario Hainzl)

22.30 Screening: Hangs upon nothing

THURSDAY 23 January // Maienzeit Hofladen

12.00- 18.00 Pop-up Store & Café with “Surf Art Exhibition”

18.00 Surf art exhibition

18.00 Workshop Surf-Photography by Flo Hagena

20.00 Screening of “Bella Vita”

22.00 Story telling by Bernd Bliemel

22.30 Screening: “Rainbeau” & “Learning to Breathe”/ Subsequent DJ set & drinks

FRIDAY 24 January // Maienzeit Hofladen

12.00- 18.00 Pop-up Store & Café with “Surf Art Exhibition”

17.00 Shape Workshop by Backwood Surfboards

21.00 “Blue Tomato Best Shortie” national shortie competition

FRIDAY 24 January // Maienzeit Gewölbe

22.00 O`Neill Party

SATURDAY 25 January // Maienzeit Hofladen

12.00- 18.00 Pop-up Store & Café with “Surf Art Exhibition”

13.00 Story telling by Bernd Bliemel

SATURDAY 25 January // Royal Filmpalast

22.00 3D screening of “Storm Surfers”

Crowd beim Shortie-Contest auf dem Surffilmfestival (photo: HHonolulu Events)
Crowd beim Shortie-Contest auf dem Surffilmfestival (photo: HHonolulu Events)

Mehr Infos findet ihr unter: www.facebook.com/SurffilmfestivalMunich

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *